Zwei Menschen leben im Konkubinat, wenn sie zusammenleben in einer ehe├Ąhnlichen Lebensgemeinschaft, die jederzeit formlos
aufl├Âsbar ist (also keine Heirat), Ausschliesslichkeitscharakter sowie eine geistig-seelische, k├Ârperliche und wirtschaftliche
Komponente hat. Im Gegensatz zu verheirateten oder in eingetragener Partnerschaft lebenden Personen fehlt hier die gesetzliche
Nachlass- und Vorsorgesicherheit. Die Konkubinatspartner m├╝ssen ihr Zusammenleben und die sich aus der Partnerschaft erhebenden
Folgen betreffend Vorsorge und Nachlass selber untereinander regeln. Dazu kann ein Konkubinatsvertrag abgeschlossen werden.

Soll nur das gemeinsame Zusammenleben geregelt werden, ohne Nachlass- und Vorsorgeplanung, insbesondere wenn keine Kinder
vorhanden sind, kann ein weniger umfangreicher Konkubinatsvertrag Sinn machen. Darin wird lediglich eine Inventarliste
aufgef├╝hrt und die Folgen betreffend die Wohnung im Falle einer Trennung.

Es empfiehlt sich zudem, ├╝ber eine gegenseitige ├Ąrztliche Schweigepflichtentbindungserkl├Ąrung nachzudenken, damit f├╝r den Fall,
dass der eine Partner bewusstlos sein sollte, ein Besuchsrecht f├╝r den anderen Partner vereinbart werden kann.

Comments are closed.