Folgende Richtwerte m├╝ssen (nach Abzug des Tolleranzwertes) beachtet werden:

├ťberschreitung Innerorts:
bis 15 km/h zu viel: keine Administrativmassnahme; in der Regel eine einfache Verkehrsregelverletzung = ├ťbertretung, wird im
Ordnungsbussenverfahren beurteilt, das heisst, eine Busse wird ausgesprochen; kein Eintrag ins Strafregister.
16 – 20 km/h zu viel: Verwarnung; in der Regel eine einfache Verkehrsregelverletzung = ├ťbertretung, wird im Ordnungsbussenverfahren
beurteilt, das heisst, eine Busse wird ausgesprochen; kein Eintrag ins Strafregister.
21-24 km/h zu viel: Mind. 1 Monat F├╝hrerausweisentzug; in der Regel eine einfache Verkehrsregelverletzung = ├ťbertretung, wird im
Ordnungsbussenverfahren beurteilt, das heisst, eine Busse wird ausgesprochen; kein Eintrag ins Strafregister.
ab 25 km/h zu viel: Mind. 3 Monate F├╝hrerausweisentzug; Grobe Verkehrsregelverletzung = Vergehen, das im ordentlichen Strafverfahren
beurteilt wird, es muss mit einer Vorladung bzw. Einvernahme durch die Staatsanwaltschaft gerechnet werden; Eintrag ins Strafregister; Sanktion: Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren oder Geldstrafe.

├ťberschreitung Ausserorts (inkl. Autostrasse):
bis 20 km/h zu viel: keine Administrativmassnahme; in der Regel eine einfache Verkehrsregelverletzung = ├ťbertretung, wird im
Ordnungsbussenverfahren beurteilt, das heisst, eine Busse wird ausgesprochen; kein Eintrag ins Strafregister.
21-25 km/h zu viel: Verwarnung; in der Regel eine einfache Verkehrsregelverletzung = ├ťbertretung, wird im Ordnungsbussenverfahren
beurteilt, das heisst, eine Busse wird ausgesprochen; kein Eintrag ins Strafregister.
26-29 km/h zu viel: Mind. 1 Monat F├╝hrerausweisentzug; in der Regel eine einfache Verkehrsregelverletzung = ├ťbertretung, wird im
Ordnungsbussenverfahren beurteilt, das heisst, eine Busse wird ausgesprochen; kein Eintrag ins Strafregister.
ab 30 km/h zu viel: Mind. 3 Monate F├╝hrerausweisentzug; Grobe Verkehrsregelverletzung = Vergehen, das im ordentlichen Strafverfahren
beurteilt wird, es muss mit einer Vorladung bzw. Einvernahme durch die Staatsanwaltschaft gerechnet werden; Eintrag ins Strafregister; Sanktion: Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren oder Geldstrafe

├ťberschreitung Autobahn:
bis 25 km/h zu viel: keine Administrativmassnahme; in der Regel eine einfache Verkehrsregelverletzung = ├ťbertretung, wird im
Ordnungsbussenverfahren beurteilt, das heisst, eine Busse wird ausgesprochen; kein Eintrag ins Strafregister.
26-30 km/h zu viel: Verwarnung; in der Regel eine einfache Verkehrsregelverletzung = ├ťbertretung, wird im Ordnungsbussenverfahren
beurteilt, das heisst, eine Busse wird ausgesprochen; kein Eintrag ins Strafregister.
31-34 km/h zu viel: Mind. 1 Monat F├╝hrerausweisentzug; in der Regel eine einfache Verkehrsregelverletzung = ├ťbertretung, wird im
Ordnungsbussenverfahren beurteilt, das heisst, eine Busse wird ausgesprochen; kein Eintrag ins Strafregister.
ab 35 km/h zu viel: Mind. 3 Monate F├╝hrerausweisentzug; Grobe Verkehrsregelverletzung = Vergehen, das im ordentlichen Strafverfahren beurteilt wird, es muss mit einer Vorladung bzw. Einvernahme durch die Staatsanwaltschaft gerechnet werden; Eintrag ins Strafregister; Sanktion: Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren oder Geldstrafe.

Beachte:
Diese Richtlinien gelten nur, wenn kein Unfall passiert ist, d.h. weder Personen- noch Sachschaden entstanden ist, sondern lediglich die Geschwindigkeit zu hoch war.
Die Kosten und Geb├╝hren f├╝r die Administrativmassnahme k├Ânnen zudem schnell mehrere hundert Franken kosten. Im Wiederholungsfall muss mit deutlich l├Ąngeren F├╝hrerausweisentzugsdauern gerechnet werden.
.

Comments are closed.